Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

GTranslate

Mit GTranslate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf GTranslate-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch GTranslate. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an GTranslate übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Premiumwanderweg P4

Oberhalb des Werratals in der Hessischen Schweiz befindet sich der gleichnamige Premiumwanderweg P4, der Euch zu den schönsten Stellen dieses schmalen Bergplateaus führt. Neben tollen Ausblicken und einer artenreichen Flora und Fauna erwarten Euch auch einige Relikte aus der Zeit der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Der Weg verläuft mitten durch das Nationale Naturmonument Grünes Band Hessen und nach einem steilen Aufstieg geht es auf pfadigen Strecken zu steilen Felskanten mit wunderbaren Ausblicken auf Bad Sooden-Allendorf und das Schloss Rothestein oder auf Hitzelrode, Eschwege und das Eichsfeld.

Alle Sehenswürdigkeiten der Hessischen Schweiz, wie Wolfstisch, Pferdeloch, Salzfrau, Hörne, Schöne Aussicht und Silberklippe passiert Ihr auf dem rund 15,5 km langen Weg. Darüber hinaus hält der schöne Buchenmischwald aber auch noch jede Menge andere Besonderheiten für Euch bereit. Ausgedehnte Pflanzenteppiche mit Märzenbecher, Waldgoldstern, Seidelbast, seltenen Seggenarten, Anemonen, Maiglöckchen und Bärlauch sowie seltene heimische Orchideen und der Türkenbund begeistern nicht nur Botanikfreunde.

Ganz besonders ist übrigens die einmalige Laubfärbung, die Ihr im Herbst in der Hessischen Schweiz bewundern könnt.

Darüber hinaus erlebt Ihr am P4 auch ein Stück Geschichte. Wandert ein Stück entlang des ehemaligen Kolonnenweges und seht Euch am Rastplatz "Sägewerk" ein Stück des original Grenzzaunes aus der zeit der innerdeutschen Teilung an. Wenn Ihr einen kleinen Umweg macht, kommt Ihr auch an einer ehemaligen Agentenschleuse vorbei, wo zu Zeiten des Kalten Krieges Agenten von Ost nach West "geschleust" wurden.

Auf einem Teilstück verläuft der P4 übrigens parallel mit dem Werra-Burgen-Steig Hessen.

Den kompletten Wegverlauf findet Ihr unten auf dieser Seite auch noch einmal mit einer Übersichtskarte, Höhenprofil und vielen weiteren Infos. Über den Link könnt Ihr Euch natürlich auch den GPX-Track herunterladen.

Info

Länge: 15,5 km
Dauer: ca. 4-5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, an der "Hörnelücke" zwischen Hörne und Hohestein erfordert ein kurzes Teilstück gute Trittsicherheit, Kondition und festes Schuhwerk!
Start: Wanderparkplätze Dorfgemeinschaftshaus Meinhard-Hitzelrode und Alter Steinbruch Meinhard-Neuerode

Kontakt

Tourist-Info Eschwege
Obermarkt 8
37269 Eschwege

+49 5651 807-111
E-Mail

Privatsphäre-Einstellung

Diese Website nutzt Tracking-Technologien (Google Ads, Google Tag Manager, Google Analytics) und bindet Dienste Dritter für Komfortfunktionen (YouTube-Videos, Google Maps) ein, um die Website stetig zu verbessern und Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Zudem binden wir externe Inhalte/Komponente auf der Website ein, um unser Informationsangebot zu erweitern, bzw. vervollständigen. Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG Ihre Einwilligung, welche Sie freiwillig erteilen können. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit über [die Privatsphäre-Einstellungen (Link im Footer)] mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den eingesetzten Diensten finden Sie in unseren Datenschutzinformationen für Besucherinnen und Besucher der Website.